gemeinsam neue Wege der Erkenntnis gehen
Eine freie Initiative von Menschen bei anthrowiki.at anthrowiki.at, anthro.world anthro.world, biodyn.wiki biodyn.wiki und steiner.wiki steiner.wiki
mit online Lesekreisen, Übungsgruppen, Vorträgen ...
Wie Sie die Entwicklung von AnthroWiki durch Ihre Spende unterstützen können, erfahren Sie hier.

Use Google Translate for a raw translation of our pages into more than 100 languages.
Please note that some mistranslations can occur due to machine translation.

Meteore

Aus AnthroWiki

Als Meteore (von griech. μετέωρος metéoros „schwebend, in der Luft“) oder Sternschnuppen werden im allgemeinsten Sinn alle sporadisch sichtbaren atmosphärischen Erscheinungen am Himmel bezeichnet. Meist handelt es sich dabei um leuchtend in der Atmosphäre verglühende Meteoroide oder um Meteorite, die nur die Größe von Staubkörnern (ab etwa 0,1 mm) haben und in glühendem Zustand den Erdboden erreichen. Besonders hell aufleuchtende, über 1 cm große Meteore bezeichnet man als Feuerkugel, Feuerball oder Bolid(e).

Neben einzeln auftretenden sporadischen Meteoren gibt es Meteorströme (auch Meteorschauer oder Sternschnuppenschwarm genannt), durch die sich die Sternschnuppen zu gewissen Jahreszeiten häufen. Sie entstammen großteils den Staubteilchen von aufgelösten Kometen.

Es gibt aber auch andere meteorische Phänomene, die nicht durch verglühende Körper entstehen, z.B.:

Siehe auch

Dieser Artikel basiert auf einer für anthrowiki adaptierten Fassung des Artikels Meteor aus der freien Enzyklopädie de.wikipedia.org und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike. In Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.