gemeinsam neue Wege der Erkenntnis gehen
Eine freie Initiative von Menschen bei anthrowiki.at anthrowiki.at, anthro.world anthro.world, biodyn.wiki biodyn.wiki und steiner.wiki steiner.wiki
mit online Lesekreisen, Übungsgruppen, Vorträgen ...
Wie Sie die Entwicklung von AnthroWiki durch Ihre Spende unterstützen können, erfahren Sie hier.

Use Google Translate for a raw translation of our pages into more than 100 languages.
Please note that some mistranslations can occur due to machine translation.

Tanmatras

Aus AnthroWiki
Version vom 7. Februar 2011, 02:50 Uhr von imported>Odyssee
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Die fünf Tanmatras (skrt.) sind die Grundbausteine aller Dinge, insoferne sie auf unsere Sinne wirken, nämlich Form (rupa)[1], Geschmack (rasa), Geruch (gandha), Berührung (sparsha) und Ton (shabda). Das macht den Zusammenhang mit der Region der fließenden Reizbarkeit in der Astralwelt deutlich.

Anmerkungen

  1. Dazu gehört aber vor allem auch die Farbwahrnehmung; rupa entspricht hier dem Sehsinn.